Schillerring 19
3130 Herzogenburg
02782/83395
nms.herzogenburg@noeschule.at

joomplu:2862

Die nächsten Termine

Osterferien
29.03.2021 - 5.04.2021
4. Kl.: Berufspraktische Tage
6.04.2021 - 9.04.2021

Mitarbeiter des Bauamtes, des Bauhofes, des Planungsbüros und der verschiedenen
Firmen haben sich in den letzten Monaten bemüht und die technischen und zeitlichen Herausforderungen
gemeistert, so dass vergangene Woche im neuen Nirosta-Lehrschwimmbecken, zum ersten Mal das
Wasser eingelassen werden konnte.

Vor einem halben Jahrhundert war es ein Vorzeigeprojekt für die Stadtgemeinde, dass im Gebäude der neuen Hauptschule auch ein Lehrschwimmbecken errichtet wurde. Zahlreiche Generationen an Schülern
aus Herzogenburg und Umgebung haben hier schwimmen gelernt bzw. ihre Schwimmkenntnisse
verbessert – und viele Jahre lang waren die jungen Schwimmer und Schwimmerinnen bei
Bezirksmeisterschaften erfolgreich vertreten.
Nach mehreren aufwendigen Sanierungen und Reparaturmaßnahmen fiel der Entschluss, das alte Bad
abzureißen und die Entscheidung für einen Neubau zu treffen. Diese Entscheidung traf der Ausschuss der
NÖ Mittelschul- und Musikmittelschulgemeinde Herzogenburg einstimmig, denn immerhin fielen
1,050.000 Euro an, dass das neue Schwimmbad gekostet hat mit einem 20-jährigen Darlehen finanziert
wird.


Ein besonderer Dank geht an die Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach, die unter dem ehemaligen
Vorstandsvorsitzenden Walter Dörflinger für dieses Darlehen einen außergewöhnlichen Zinssatz anbot.
Auf Grund des 150-Jahr-Jubiläums der Sparkasse wird das Darlehen derzeit zinsenlos zur Verfügung
gestellt, diese besondere Unterstützung hat fast schon Tradition, denn schon das erste Bad wurde durch
eine ordentliche finanzielle Zuwendung der Sparkasse unterstützt.
„Diese große Investition ist auch ein klares Plus für den Schulstandort Herzogenburg, für die Mittelschule
und ein wichtiger Beitrag für den Sportunterricht. Davon profitieren auch die anderen Schulen, weil auch
für diese weiterhin Schwimmunterricht möglich ist. Ich glaube, dass dieses Schwimmbad als
Vorzeigeprojekt bezeichnet werden kann, weil manche Gemeinden diesen großen finanziellen Schritt
nicht mehr wagen können“, so Stadtrat und Schulobmann Franz Gerstbauer.

Ein Herzliches Dankeschön auch an Schulwartin Irene Parizek und ihr Team, welche unermüdlich für Sauberkeit und Ordnung auf und rund um die Baustelle gesorgt haben und sorgen!


Foto 1:
Gemeinderat Florian Motlik, Stadtrat Franz Gerstbauer, Bürgermeister Christoph Artner,
Sparkassenvorstand Friedrich Stefan und Martin Groiss sowie Mittelschulleiterin Martina Teufl (v.l.) bei
der ersten Besichtigung des neuen Schwimmbades. „Jede Woche wird pro Klasse eine Turnstunde als
Schwimmstunde gehalten – die Kinder freuen sich darauf“, so die Schulleiterin.

 

  

joomplu:63
joomplu:28
joomplu:29

  

joomplu:48

  

joomplu:53

joomplu:1637